Das Portal für Brandschutzprofis.
Kontaktieren Sie uns:

Tel. +49 (0) 5242 40 836 - 0

21.02.2013 - Presse-Mitteilung

Fireprotec 2013:
secudo präsentiert innovatives Kombi-Kabelboxen-System zur Brandabschottung

Kombi-Kabelboxen der Feuerwiderstandklasse S90 mit luftdicht gekapselten Brandschutz-Blöcken bieten ein Höchstmaß an Sicherheit Rheda-Wiedenbrück. – Die secudo GmbH präsentiert auf der diesjährigen Fireprotec in Frankfurt ein System von S90 Kombi-Abschottungsboxen, die mit speziellen luftdichtgekapselten Brandschutz-Blöcken ausgestattet sind, die im Brandfall selbständig expandieren und Kabel- und Rohrdurchführungen vollständig abschotten.

Planer und Bauherren kennen das Problem: Beim Verlegen von Kabeln oder Rohren durch eine Brandwand muss auf den baulichen Brandschutz geachtet werden. Dieser erfordert eine Kabelabschottung, da ansonsten im Brandfall durch die Hitzeentwicklung die geforderte Sicherheit nicht gewährleistet ist. Um den baulichen Aufwand maßgeblich zu reduzieren und um eine Nachbelegung einfach zu gestalten, bietet secudo mit dem Kombi-Kabelboxen-System ein standardisiertes Fertigprodukt an, das mit den üblichen Baustoffen wie Gips, Mörtel, Beton oder Pistolenschaum verbaut wird.

Einfacher Einbau – Kombi-Kabelbox kann zu 100 Prozent belegt werden

Die Kombi-Kabelboxen sind eine feuerbeständige Rohr- und Kabelabschottung der Feuerwiderstandsklasse S90, die mit luftdicht gekapselten Brandschutz-Blöcken ausgekleidet sind. Diese Blöcke blähen sich bei einer Auslösetemperatur von 100 Grad Celsius mit hohem Druck auf und schotten die Kabelboxen dicht und vollständig ab. Unterschiedliche Größen und Ausführungen ermöglichen einen einfachen Einbau und bieten dabei vielfältige Möglichkeiten für Nachbelegungen und Nachrüstungen sowohl im Neubau als auch im Bestand.

Mitarbeiter müssen für den Einbau nicht extra geschult werden, da es sich um eine fertige Gesamtkonstruktion handelt – das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern erhöht auch die Sicherheit. Ein weiterer maßgeblicher Vorteil der wartungsfreien Kombi-Kabelbox besteht darin, dass diese zu 100 Prozent belegt werden kann. Anwendungsfehler durch eine Überbelegung werden somit ausgeschlossen und Nachbelegungen sind jederzeit ohne bauliche Maßnahmen möglich.

Mehrfachbelegung sorgt für hohe Flexibilität beim Planen und Bauen

Zugelassen sind die Belegung mit Kabelrinnen und Elektrokabeln aller Art sowie Hohlleiterkabel, Kabelbünde, starre und flexible Kunststoffwellrohre ebenso wie Stahlpanzer-, Kupfer- und Stahlrohre. Darüber hinaus können auch brennbare PE-Rohre und Hochdruckschläuche aus synthetischem Gummi sowie Steuerleitungen aus Kunststoff oder Stahl durchgeführt werden.

All das sorgt für eine hohe Flexibilität beim Planen und Bauen und eignet sich für zahlreiche Anwendungsgebiete. Angefangen bei Serverräumen und Telefonzentralen über Schaltwarten bis hin zu jeder anderen Art von Büro- und Verwaltungsräumen mit Brandschutzwänden.

Die neue Technik wird von secudo auf der Fireprotec, der Fachausstellung für den vorbeugenden Brandschutz, am 27. und 28. Februar 2013 in Frankfurt am Main auf der Via-Ebene in Halle 11 am Messestand C06 einem breiten Fachpublikum vorgestellt.

Weitere Informationen unter www.secudo.com und www.feuertrutz.de.

Kontakt:

secudo GmbH
Mike Kretzschmar
Nickelstraße 21
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: +49 (0) 5242 40 836-0
Fax: +49 (0) 5242 40 836-10
E-Mail: info@secudo.com

Pressekontakt:

Dr. Schulz Public Relations GmbH
Berrenrather Str. 190
50937 Köln
Tel.: +49 (0) 221 42 58 12
Fax: +49 (0) 221 42 49 88 0
E-Mail: info@dr-schulz-pr.de

zurück zur Übersicht der Pressemeldungen